Organismen in Deutschland | Zentralstelle Deutschland

Die Flechten Hessens

Die Zentralstelle Deutschland stellt hier alle Verbreitungsangaben, Fotos und Beschreibungen zu den Flechten Hessens dar. Die Nomenklatur wurde im März 2017 auf den neuesten Stand gebracht.

großes Dekobild: die Flechte Cetraria islandica
  • Bacidia neosquamulosa Aptroot & Herk

  • Opegrapha atra Pers.

  • Xanthoparmelia conspersa (Ehrh. ex Ach.) Hale

  • Umbilicaria hyperborea (Ach.) Hoffm.

  • Physconia grisea (Lam.) Poelt

  • Opegrapha dolomitica (Arnold) Clauzade & Cl. Roux ex Torrente & Egea

  • Caloplaca sinapisperma (Lam. & DC.) Maheu & Gillet

  • Candelariella vitellina (Hoffm.) Müll. Arg.

29. Exkursion der Bayerischen Moos- und Flechtenfreunde

in die Umgebung von Durach (Allgäu) vom 3. bis 5. Mai 2024

Das Allgäu gehört zu den artenreichsten Regionen ganz Deutschlands: Quadranten mit mehr als 700 Arten sind hier regelmäßig anzutreffen. Neben dem „Kartieren“ bieten wir wieder Arbeitsgruppen zu den Grundlagen der Bryologie an.

Zum Einladungsschreiben

Datenbestand

Geländedaten
35167
Literaturdaten
6870
Herbardaten
981
Gesamtzahl der Daten
42660